• Herzog.Baum

    Samen und Pflanzen GmbH

Koaserbauerstraße 10

4810 Gmunden

 

Tel. +43 (0) 7612 71244-0

Fax +43 (0) 7612 71244-4

 

office@herzog-samen.com

 

 

Umwelt

 

 

Weide

Lebensräume

 

In Gebieten mit großflächiger Landwirtschaft und geringen Wald-Anteilen bilden Energieholz-Pflanzungen einen wertvollen Lebens- und Rückzugsraum für Wildtiere und Insekten. Besonders zu dem Zeitpunkt der Getreideflächen Aberntung bieten sie einen voll belaubten Unterschlupf.

 

Für das Niederwild entsteht schon wenige Monate nach der Pflanzung eine geschützte Kinderstube für Jungtiere. Diese finden hier Insekten und Wildkräuter als Nahrung, ohne dass sie die schützende Deckung verlassen müssen.

 

Gerade Biologen sehen diese Flächen als Beitrag zur Biotop-Vernetzung besonders positiv. Darüber hinaus dienen sie als natürliche Windschutzgürtel oder sogar als Emissions-Lärm- und Sichtschutz neben Autobahnen und Bahngleisen.

 

 

 


 

Pappel

CO2 Bindung

 

Durch die Photosynthese nimmt der Baum Co2 Gase auf und spaltet sie in Kohlenstoff und Sauerstoff. Während der Sauerstoff unsere Luft verbessert, wird der Kohlenstoff für Jahre im Holz gebunden. Bei der Verbrennung wird nur jene Menge an Kohlenstoff freigesetzt, die zuvor eingelagert wurde. Daher ist die Verbrennung von Holz Co2 neutral.

 

Jede Aufforstung vermindert den Treibhauseffekt und ist ein wichtiger Beitrag zur Abwendung einer drohenden Klimakatastrophe. Jeder Liter Erdöl, jeder Kubikmeter Erdgas und jede Tonne Kohle, die durch Holz zur Erzeugung von Wärme und Strom ersetzt wird, hilft die negativen Auswirkungen unseres hohen Energie-Verbrauchs auf die Umwelt zu reduzieren.

 

Somit stellen Kurzumtriebsplantagen einen wichtigen Beitrag zum EU Klimaziel 2020 dar.

 

 

 


 

Robinie Akazie

Boden und Trinkwasser

 

Durch das Wurzelwachstum wird der Boden stabilisiert, damit sinkt das Risiko der Erosion. Abgeworfenes Laub erhöht die organische Substanz und damit die

Wasserhalte-Kapazität.

 

Damit werden Nitrat-Auswaschungen ins Grundwasser reduziert und die Trinkwasser-Qualität verbessert.

 

Darüber hinaus werden Weiden gezielt zur Bindung frei beweglicher Schwermetalle im Boden eingesetzt. In den USA und in Großbritannien wird die um 50 - 80 % billigere Methode zur nachhaltigen Sanierung belasteter Böden bereits zunehmend durchgeführt.

 

 

 


 

Volkswirtschaftliche Aspekte

Volkswirtschaftliche Aspekte

 

Kurzumtriebsplantagen bieten wichtige Aspekte zur lokalen und nationalen Entwicklung. Sie bieten durch die Nutzung des Energiestoffes Holz, eine Unabhängigkeit von Importen aus teils politisch instabilen Regionen sowie dem Einsatz fossiler und atomarer Energiequellen.

 

Die Wertschöpfung der Energieproduktion wird im Land gehalten und schafft so wertvolle Arbeitsplätze und Einkommen im ländlichen Raum. Ein gutes Beispiel hierfür ist die burgenländische Modelregion Güssing.

 

Biomasse aus Energieholz-Kurzumtrieb für Ihre Region!