• Bergpanorama Fichten
    Tiefe Wurzeln
    Hoch hinaus
  • Aufforstunsgfläche Jungpflanzen
    Aus alt
    Wird neu
  • Fichtensaatgut Ernte Zapfen
    Neuanfang
  • Baumschule sämlinge
    Nachwuchs
  • Biomasse Energieholz Pappel
    pure Energie

Das ist Herzog

Herzog und die Fachpresse

Durch ständigen Austausch mit Züchterbetrieben und Forschungsstellen sichern wir die Aktualität unseres Know-Hows. Dieses fließt in unsere Produkte ein und wird an treue Kunden weitergegeben.

 

Schon früh begann unser umfangreiches Engagement für praxisnahe Seminare und Feldtage.  Fachexkursionen zum Firmenstandort, eigene Versuchsanpflanzungen und einen jährlichen Newsletter runden unserer Bemühen diesbezüglich ab und sind weitere Maßnahmen um unsere Erkenntnisse  verfügbar zu machen.

 

In diesem Zusammenhang haben wir auch gute Kontakte zur Fachpresse die immer wieder Artikel über die Firma Herzog.Baum und die von uns initiierten Aktivitäten veröffentlicht.

 

Fachpresse

Pressearbeit

Das Nadel Journal ist eine Fachzeitschrift für die deutsche und europäische Weihnachtsbaum- und Schnittgrünbranche und bietet eine Fülle von nützlichen und wichtigen Informationen zu allen Belange der Weihnachtsbaumzucht. Als Sprachrohr in der Branche berichtet das Nadel Journal auch über die Firma Herzog und deren Veranstaltungen.

 

Berichte aus dem Nadel Journal:

  1.  25 Jahr Herzog Baum  

      Mehr dazu

     

     Herzog-Seminar 2015  

    Mehr Dazu

     

    Herzog Seminar 2016 

    Mehr dazu

Das ist Herzog

Japan zu Gast bei Herzog

Als renommierte und angesehene Firma in der Forst-und Saatgutbranche ist die Firma Herzog immer wieder Anlaufstelle für Exkursionen aus aller Welt. Zuletzt durften wir Gäste aus Japan begrüßen.

 

Als Forstexperten waren Sie sehr daran interessiert mehr über die Samenernte und den gesetzlichen Rahmen dazu zu erfahren. Bei einer kleinen Betriebsbesichtigung und bei der anschließenden Besichtigung einer entsprechenden Erntefläche konnten wir unseren Gästen einen praxisbezogenen Einblick diesbezüglich geben.

 

Beim anschließenden Mittagessen mit typisch österreichischen Gerichten sorgten wir dafür, dass auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz kam. Wir hoffen unsere Gäste haben den Aufenthalt genossen und nahmen viele positive Eindrücke mit nach Hause.